Home » Public Residence » 103 » Borsigplatz-Geschmacksarchiv: Eröffnung

Borsigplatz-Geschmacksarchiv: Eröffnung


Film: Michael Scheer

TISCHLEIN DECK DICH

Die feierliche Eröffnung des Borsigplatz-Geschmacksarchivs war eine leise Geschmacksexplosion, gegen die sich nun wirklich niemand am Tisch erwehren konnte. Die limitierte Auflage an Gelees, Konfitüren und Ölen, die neuerdings von den Bewohnern und Bewohnerinnen im Quartier selbst hergestellt werden, stimulierte die illustre Runde, neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren und so mit allen Sinnen in die facettenreiche Erlebniswelt Borsigplatz einzutauchen. Die ausgefallenen Zutaten für die raffinierten Geschmackserlebnisse wurden in diesem Sommer in eigens dafür gebauten Hochbeeten von den Anwohnern selbst gewählt, gepflanzt und zur Blüte gebracht.

Die dargebotenen kulinarischen Köstlichkeiten schimmerten in allen Farben, wie kostbare Edelsteine, durch Glastiegel und Flakons hindurch. Inspiriert durch die fehlenden Angaben der Zutaten, sollte der verheißungsvolle Inhalt mit der nötigen Konzentration und Leichtigkeit des Seins von den Tischgästen selbst erschmeckt werden: Durch Riechen, Schmecken und das Gespräch, ergab sich dann der Glasinhalt, der mit den tatsächlich vorhandene Zutaten nichts zu tun habe musste. Das Küchengeheimnis lüften und eine ausführliche Inhaltsangabe erteilen konnten nur die Kochautoren/Innen.

Der Rege Austausch und das Zutatenraten verführte darüber hinaus zu Gesprächen über alternative Nahversorgungsmodelle am Borsigplatz und es stellte sich schnell heraus, dass einem künstlerisch angehauchten Feinkostladen mit den raffinierten Köstlichkeiten und neuen Geschmacksmustern aus Petras, Heidis, Irenes und allen sich in Zukunft anschließenden Küchen, Köchen und Köchinnen nichts mehr im Wege stehen würde. Nach der Eröffnung haben uns mehrfache Anfragen nach einer Neuauflage erreicht, und auch die erste Edition war mit den letzen Gästen restlos ausverkauft.

Auch das vom ‘dilettantin produktionsbüro‘ erweiterte Borsigplatz-Geschmacksarchiv war ein heiß begehrtes Geschmackserlebnis und es verlieh der künstlerischen Verführung die nötige Priese Salz & Liebe. Hoffnungslos verliebt waren alle in den pompös gedeckten Tisch und das satte Grünkohlbeet von der Gemüsewerft aus Bremen, die als Gastgeschenk noch eine Runde Apfelmost aus eigener Herstellung ausschenkte. Ich mochte diesen milden Zauber, der über diesem Tisch schwebte, denn plötzlich waren wir allesamt in eine besondere Stimmung geraten.

Mein besonderer Dank für das Zustandekommen des Borsigplatz-Geschmacksarchivs gilt:

Tolger Elcin
Peter Wiesnewski
Petra Anand und ihrer Familie
Irene Gagoupulos
Heidi Reinhold
Charlotte Teer
Stephan Teer
Paule und Samir
Yalcin – Obst Gemüse Feinkost

angela100Angela Ljiljanic
Das Borsigplatz-Geschmacksarchiv
email: angela@borsig11.de

 

DAS BORSIGPLATZ GESCHMACKSARCHIV wurde mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers realisiert und am 25. Oktober 2014 eröffnet.

DAS BORSIGPLATZ GESCHMACKSARCHIV ist eine Aktion von Angela Ljiljanic
im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE
ein Projekt von Machbarschaft Borsig11
in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

Kommentar verfassen