Home » Public Residence » Frank Bölter

Frank Bölter

NOToperation “Schafe auf dem Borsigplatz“

SAM_3251w

So., 21. Juni 2015, 11-17 Uhr auf dem Borsigplatz NOToperation “Schafe auf dem Borsigplatz“ am offenen Herzen der Dortmunder Nordstadt ist die Rückkehr des Idylls ins heute leblose Zentrum des Quartiers Borsigplatz in der Dortmunder Nordstadt. Der seit Jahrzehnten ausschließlich als Verkehrsknotenpunkt der Nordstadt genutzte grasgrüne Kreisverkehr, der nur unter Lebensgefahr zu betreten ist, wird erstmals seit 87 Jahren wieder von Lebewesen bevölkert. Der strategisch wichtige Platz im Zentrum der Nordstadt wird wiederbelebt, damit in Zukunft ausgehend vom kardiologischen Zentrum entlang der gepflasterten Lebensadern des Stadtteils mit Gastronomie, Eisdielen und obligatorischen Schuhgeschäften ein entschleunigtes Lebenstempo in den topografischen Lebensmittelpunkt des ...

Read More »

Wolkenkuckucksheim

SAM_2250w

In der Flurstraße gibt es ein Haus, das seit 15 Jahren leer steht. Das Erdgeschoss ist vernagelt, in den oberen Stockwerken sind die Fensterscheiben zerbrochen. Viele Nachbarn haben sich an die Ruine direkt gegenüber der Dreifaltigkeitskirche gewöhnt, einigen ist sie ein Dorn im Auge, doch die Vögel nehmen das Haus als Bewohner gerne an. Frank Bölter hat zusammen mit Kindern der nahe gelegenen Kielhorn-Schule große Vögel aus Papier gefaltet und sie zur Finissage von Public Residence am Vogelhaus in der Flurstraße installiert: eine vorübergehende künstlerische Besetzung, die auf das Zwischenreich verweist, aus dem die Vögel kommen, und aus dem sie ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu selbstgebraut – Abfüllfest

DoSchwaBraPreAbf800

Fr., 19. Juni 2015, 18 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz (Wambeler Str. / Ecke Dürener Str.) Beim “Dortmunder Schwarzbräu selbstgebraut – Abfüllfest” wird auf dem kleinen Borsigplatz, dem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, weder Bier ausgeschänkt, noch miteinander gebraut, die Kleinstedition wird stattdessen gemeinschaftlich verflascht (Bitte saubere Flaschen mitbringen), um nach dem mehrwöchigen Reifeprozess im Fass in Euren/Ihren Flaschen weiter zu reifen, um endlich bei der Dortmunder Schwarzbräu selbstgebraut – Kostprobe (dann bitte das verflaschte Dortmunder Schwarzbräu Premium Plus mitbringen, Termin wird noch bekannt gegeben) gemeinschaftlich auf dem kleinen Borsigplatz verkostet zu werden. Möglicherweise kommt jetzt jemand aus der neu formierten ...

Read More »

PUBLIC RESIDENCE FINISSAGE

publicresidence_thumbs800

Samstag, 30. Mai 2015 ab 10 Uhr im Borsigplatz-Quartier Ein Jahr “Public Residence: Die Chance” geht zu Ende. Mit Hilfe der Kunst-Währung “Chancen” haben im Laufe des Jahres insgesamt sieben Künstler Aktionen rund um den Borsigplatz realisiert, an denen sich über 500 Bewohner des Viertels beteiligt haben. Ein Überblick: Veranstaltungen 2014/15 Zur Finissage am 30. Mai zeigen Frank Bölter, Dorothea Eitel, Rolf Dennemann, Olek Witt und Nachbarn den Stadtteil von einer unbekannten Seite. Verbringe mit 50 Chancen einen Tag im Borsigplatz-Quartier. Ausgabe kostenlos bei der Chancenbank, Oesterholzstraße 103. Fotos: Guido Meincke, mehr Fotos: hier. — „Chancen“ heißt die kulturelle Währung, ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu Premium Plus selbstgebraut – Abfüllfest

DoSchwaBraPreAbf800

Fr., 08. Mai 2015, 18 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz (Wambeler Str. / Ecke Dürener Str.) Beim “Dortmunder Schwarzbräu selbstgebraut – Abfüllfest” wird auf dem kleinen Borsigplatz, dem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, weder Bier ausgeschänkt, noch miteinander gebraut, die Kleinstedition wird stattdessen gemeinschaftlich verflascht (Bitte saubere Flaschen mitbringen), um nach dem mehrwöchigen Reifeprozess im Fass in Euren/Ihren Flaschen weiter zu reifen, um endlich am Samstag, den 30. Mai bei der Dortmunder Schwarzbräu selbstgebraut – Kostprobe (dann bitte das verflaschte Dortmunder Schwarzbräu Premium Plus mitbringen) gemeinschaftlich auf dem kleinen Borsigplatz verkostet zu werden. Möglicherweise kommt jetzt jemand aus der neu formierten ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu PremiumPlus – Selber Brauen

DoSchwaBraPre+web

Sa., 25. April 2015, ab 11 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz (Wambeler Str. / Ecke Dürener Str.) Beim “Dortmunder Schwarzbräu PremiumPlus – Selber Brauen” wird auf dem kleinen Borsigplatz, dem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, erneut weder Bier ausgeschänkt, noch miteinander getrunken, die Kleinstedition wird stattdessen gemeinschaftlich hergestellt, um nach dem mehrwöchigen Reifeprozess im Fass weiter vor sich hin zu reifen, um endlich im Mai (Termin wird noch bekannt gegeben) bei der Dortmunder Schwarzbräu selbstgebraut – Kostprobe verflascht und verkostet zu werden. Die neu formierte Gemeinschaft vorfolgt die Idee, die begehrte Flüssigkeit zukünftig selbst zu brauen, anstatt sie tagtäglich vom Supermarkt ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu Premium selbstgebraut – Abfüllfest

DoSchwaBraPreAbf800

Fr., 27. März 2015, 18 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz (Wambeler Str. / Ecke Dürener Str.) Beim “Dortmunder Schwarzbräu selbstgebraut – Abfüllfest” wird auf dem kleinen Borsigplatz, dem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, weder Bier ausgeschänkt, noch miteinander gebraut, die Kleinstedition wird stattdessen gemeinschaftlich verflascht (Bitte saubere Flaschen mitbringen), um nach dem mehrwöchigen Reifeprozess im Fass in Euren/Ihren Flaschen weiter zu reifen, um endlich am Samstag, den 25. April ab 11 Uhr bei der Dortmunder Schwarzbräu selbstgebraut – Kostprobe (dann bitte das verflaschte Dortmunder Schwarzbräu Premium mitbringen) gemeinschaftlich auf dem kleinen Borsigplatz verkostet zu werden. Möglicherweise kommt jetzt jemand aus der ...

Read More »

Wir treffen uns – nochmal

Wir treffen uns. Foto: William Veder/CC

Wir treffen uns – nochmal Sa., 28. März 2015, 15:30 Uhr auf dem Borsigplatz Wir treffen uns am 28. März um 15:30 Uhr auf dem Borsigplatz. Bitte alle kommen. — Wir treffen uns ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Frank Bölter frank(at)borsig11.de  

Read More »

Und jetzt?

undjetzt_IMG_1835w

Das ist die Frage. — Und jetzt? ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Frank Bölter frank(at)borsig11.de  

Read More »

Wir treffen uns

Wir treffen uns. Foto: William Veder/CC

Wir treffen uns 07. März 2015, 15:30 Uhr auf dem Borsigplatz Wir treffen uns am 7. März um 15:30 Uhr auf dem Borsigplatz. Bitte alle kommen. — Wir treffen uns ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Frank Bölter frank(at)borsig11.de  

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu Premium – selber brauen

Dortmunder Schwarzbräu Premium – selber brauen. Foto: Frank Bölter

Dortmunder Schwarzbräu Premium – selber brauen 01. März 2015, ab 10 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz Die Aktion “Dortmunder Schwarzbräu Premium – Selber Brauen” ist die neue performative Konsumkritik an Massenware und Massenproduktion mit der Offerte, das an das Suchtmittel Alkohol abgegebene Terrain der Selbstbestimmung und -beherrschung ein Stück weit zurück zu gewinnen. Auf dem kleinen Borsigplatz, einem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, wird am 1. März  kein Bier ausgeschänkt. Stattdessen wird ein Tag lang miteinander gebraut, um nach dem notwendigen mehrwöchigen Gährprozess im zweiten Gang das “Abfüllfest” auf dem kleinen Borsigplatz zu feiern (Termin wird noch bekannt gegeben). Vielleicht kommt jemand aus ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu: Kostprobe

Dortmunder Schwarzbräu Edition1. Foto: Borsig11

Dortmunder Schwarzbräu: Kostprobe 14. Februar 2015, 14 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz In der Vorweihnachtszeit hat Frank Bölter auf dem kleinen Borsigplatz zusammen mit Anwohnern einen Tag lang Bier gebraut, das in der Zwischenzeit gegoren ist und beim Abfüllfest am 10. Januar von den Teilnehmern des workshops eigenhändig verflascht und signiert wurde. Bier brauen braucht Geduld, denn der Gerstensaft musste in der Flasche noch 27 Tage weiter reifen, bis er nun endlich probiert werden kann. Wer möchte mit Frank Bölter “Dortmunder Schwarzbräu” Premium-Bier brauen? — Frank Bölter frank(at)borsig11.de     DORTMUNDER SCHWARZBRÄU wird gebraut mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu: Abfüllfest

150110_abfuellfest_w

Dortmunder Schwarzbräu: Abfüllfest 10. Januar 2015, 11-14 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz In der Vorweihnachtszeit hat Frank Bölter auf dem kleinen Borsigplatz zusammen mit Bewohnern des Quartiers einen Tag lang Bier gebraut, das in der Zwischenzeit gegoren ist und beim “Abfüllfest” am 10. Januar verflascht wird. Bier brauen braucht Geduld, denn der Gerstensaft muss in der Flasche noch 27 Tage weiter reifen, bevor er getrunken werden kann. Nachbarn, Freunde und Besucher werden gebeten, ausgekochte Bügelflaschen mitzubringen, in die das Bier dann gefüllt werden kann. — Frank Bölter frank(at)borsig11.de     DORTMUNDER SCHWARZBRÄU wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Frank Bölter ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu selber brauen

Dortmunder Schwarzbräu selber brauen. Foto: Frank Bölter

Sonntag, 14. Dezember 2014, ab 11 Uhr am kleinen Borsigplatz Beim “Dortmunder Schwarzbräu – Selber Brauen” wird auf dem kleinen Borsigplatz, dem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, kein Alkohol ausgeschänkt. Stattdessen brauen wir einen Tag lang gemeinsam Bier. Nach dem notwendigen mehrwöchigen Gährprozess soll im neuen Jahr das “Abfüllfest” auf dem kleinen Borsigplatz gefeiert werden (Termin wird noch bekannt gegeben). Möglicherweise kommt jemand aus der neu formierten Gemeinschaft auf die Idee, die begehrte Flüssigkeit zukünftig selbst zu brauen, anstatt sie tagtäglich vom Supermarkt nebenan zu beziehen. “Selber machen erzeugt Selbstbewusstsein” ist die grundlegende These dieser Veranstaltung zur gemeinschaftlichen Herstellung des Brauerzeugnisses ...

Read More »

Straßennamen-Spaziergang

Borsig11_RG_3534wa_Strassenschild

Freitag, 07. November 2014, 14 Uhr Treff: Borsigplatz 9 Wir treffen uns pünktlich um 14 Uhr vor den Räumen von Machbarschaft Borsig11 am Borsigplatz 9, um gemeinsam mit unseren Straßennamenpatinnen und -paten durch das Quartier zu gehen und vier neue Straßennamenschilder einzuweihen. Alle Bewohner des Borsigplatzviertels sind herzlich eingeladen. Henrik Mayer von der Projektgruppe REINIGUNGSGESELLSCHAFT wird auch dabei sein. Zur Orientierung erscheint hier die geplante Route des Rundgangs: ca. 14.15 Uhr Borsigplatz / Oesterholzstr. (Nord) > Kreative-Ruhr-Allee ca. 14.30 Uhr Flurstr. / Robertstr. > Straße der verführerischen Erlebnisse ca. 14:45 Uhr Oesterholzstr. / Soester Str. > Milopotamos-Straße ca. 15:00 Uhr Borsigstr. ...

Read More »

Haus der Wünsche

ZeichnungFalthaus600

Samstag, 25. Oktober, ab 10.30 Uhr im Hof von Borsig11 (Borsigplatz 9 / Oesterholzstr. 46-52) Was wünschst Du Dir für Dein Quartier? Baue zusammen mit dem Künstler Frank Bölter Dein „Haus der Wünsche“ aus Papier! Das fertige Haus wird danach auf den Borsigplatz gestellt. — Das Haus der Wünsche ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Frank Bölter frank(at)borsig11.de  

Read More »

MauerFest

MauerfestEinladung

Zum Mauerfest auf beiden Seiten der Mauer am Donnerstag, den 23.10.20 um 15 Uhr am Vincenzheim (Oesterholzstr. 85-91) laden wir Sie/Euch herzlich ein. Wer Lust hat, kann gern Kaffee, Kuchen, Geschichten und Ideen zur Umgestaltung der Mauer mitbringen. Wir sind gespannt auf Eure Vorschläge. Diese können in Kürze auch im Mauertagebuch unter www.dortmundermauer.de (auf Wunsch auch anonym) hinterlegt werden. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum, Team Borsig11 und Künstler — Frank Bölter frank(at)borsig11.de     Das Mauerfest ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft  

Read More »

Ein Auto für den Borsigplatz

auto3_web

Frank Bölter hat zum Einstand in Public Residence: Die Chance einen Faltplan im Oesterholz-Karree aufgehängt und Papier auf dem Hof ausgebreitet. Es dauerte nicht lange, da war er mit den Kindern, die dort spielen, im Gespräch, wie man aus dem Papier ein Auto falten kann. Viele Helfer packten mit an, und wo die Kleinen nicht weiterkamen, brachten sich die Großen ein. Zur Stabilisierung des Autos waren zum Beispiel nicht genügend Holzlatten da. Das Problem war schnell gelöst, als einige Nachbarn in ihren Kellern stöberten. Manchmal ist es auch gut, wenn man nicht alles selber kann. Zur Startveranstaltung am 23. Juni wurde das Papier-Auto in einer feierlichen Prozession ...

Read More »

Eine Bühne für den Borsigplatz

frank100

Die Arbeit an einer gemeinsamen Sache ist immer auch ein persönlicher Gewinn Frank Bölter Eine Bühne für den Borsigplatz frank(at)borsig11.de     Eine Bühne für den Borsigplatz ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 in Kooperation mit:

Read More »