Home » Public Residence » 103 » Workshop mit Núria Güell: Sozialkünstlerische Praxen des Community Buildings

Workshop mit Núria Güell: Sozialkünstlerische Praxen des Community Buildings

21. – 23. April 2017
Chancen-Café 103, Oesterholzstraße 103

Fr/Sa 10:30 – 17:00 Uhr
So 14:00 – 17:30 Uhr

Die katalanische Künstlerin Núria Güell ist zu Gast in der 103 und gibt in ihrem Workshop (in Kooperation mit der FH Dortmund) einen Einblick in ihre partizipative Arbeit mit Communities. Sie zeigt, wie man solche Projekte initiieren kann und was es dabei zu bedenken gilt.

In ihrer künstlerischen Arbeit untersucht Núria Güell Machtstrukturen und ihre Auswirkungen auf das alltägliche Leben. Sie ist bekannt für ihre Institutionskritik und denkt gemeinsam mit den TeilnehmerInnen des Workshops  darüber nach, inwieweit man selbst in Ideologien eingebunden ist, und wie man sich dazu kritisch verhalten kann. Der Workshop bietet sowohl die Möglichkeit zur Reflexion des eigenen Handlungsfeldes als auch einen Einblick in neue partizipative Kunstformate. http://nuriaguell.net

Der Workshop ist Teil einer Kooperation von TaSK mit dem Projekt „COOP3000“ von Matthaei & Konsorten, das sich im Ruhrgebiet an diversen öffentlichen Orten und in verschiedenen Gesprächs- und Theaterformaten zusammen mit Gruppen und ExpertInnen mit der Frage nach Solidarität auseinandersetzt. http://www.matthaei-und-konsorten.de

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe werden am Sonntsg, den 23.04. im Friseursalon “Marions’s Abschnitt” und im Dachboden-Atelier von Senatiao Sala präsentiert. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, praktisch bei “COOP 3000” mit einzusteigen. https://coop3000.net

Anmeldung und weitere Informationen bei Amanda Bailey: arc.bailey(at)posteo.de

download concept: Nuria Workshop.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage: Bitte geben Sie hier das richtige Ergebnis ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.