Home » Aktuell » Dortmunder Schwarzbräu selber brauen

Dortmunder Schwarzbräu selber brauen

Sonntag, 14. Dezember 2014, ab 11 Uhr
am kleinen Borsigplatz

Beim “Dortmunder Schwarzbräu – Selber Brauen” wird auf dem kleinen Borsigplatz, dem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, kein Alkohol ausgeschänkt. Stattdessen brauen wir einen Tag lang gemeinsam Bier. Nach dem notwendigen mehrwöchigen Gährprozess soll im neuen Jahr das “Abfüllfest” auf dem kleinen Borsigplatz gefeiert werden (Termin wird noch bekannt gegeben). Möglicherweise kommt jemand aus der neu formierten Gemeinschaft auf die Idee, die begehrte Flüssigkeit zukünftig selbst zu brauen, anstatt sie tagtäglich vom Supermarkt nebenan zu beziehen.

“Selber machen erzeugt Selbstbewusstsein” ist die grundlegende These dieser Veranstaltung zur gemeinschaftlichen Herstellung des Brauerzeugnisses “Dortmunder Schwarzbräu” aus der Braustadt Dortmund, um die Weltmärkte (oder zumindest das lokale Umfeld) zukünftig mit selbstgebrautem Bier in Kleinstmengen aus der eigenen Küche zu versorgen. Neben einer performativen Konsumkritik an Massenware und Massenproduktion ist die Aktion vor allem eine Chance, das an das Suchtmittel Alkohol abgegebene Terrain der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung gemeinschaftlich ein Stück weit zurück zu gewinnen.

frank100

Frank Bölter
frank(at)borsig11.de

 

 

DORTMUNDER SCHWARZBRÄU wird gebraut mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers
eine Aktion von Frank Bölter und Jana Erlenkamp
im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE
ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V.
in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

Dortmunder Schwarzbräu selber brauen. Foto: Frank Bölter
Dortmunder Schwarzbräu selber brauen. Foto: Frank Bölter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage: Bitte geben Sie hier das richtige Ergebnis ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.