Home » Public Residence » 103 » Eine weiße Krähe züchten

Eine weiße Krähe züchten

Mi, 21. Oktober 2020, 19 Uhr
Kleine Bühne 103, Oesterholzstraße 103, 44145 Dortmund

Bach-Übermalungen. Solo Violinkozert von und mit Anke Ames

+++ Aufgrund der eingeschränkten Bedingungen sind größere Versammlungen in geschlossenen Räumen nicht möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten. +++

Das Konzept der „Übermalung“ von Bildern entdeckte der österreichische Künstler Arnulf Rainer – abgeschaut der spontanen krikelkrakelmalenkunst der Kinder. Erst malte er schon vorhandene Bilder schwarz, 30 Jahre später genügten drei Bleistiftstriche, die un-aushaltbare Hiroshima- Fotografien skelettieren.

Anke Ames übermalt Partiten und Sonaten für Violine solo von Johann Sebastian Bach. Ihre Werkzeuge sind die Viola und die Stimme. Sie entwirft in EchtZeit, instant composing. Alles ist denkbar: filigrane Binnenzeichnungen der Partita 2 bis hin zur Zerstörung der gesamten Literatur und Feier ihrer Transformation. So entwickeln sich die Sonaten und Partiten zu Brenngläsern der Gegenwart: Raum, Wetter, Natur, Zuhörer, Stimmungen und Emotionen und geben den Zuhörern die Möglichkeit, sich auf einen Diamanten zu reflektieren.

Bach lebte in einer Zeit, in der der Tod Teil des Alltags war. Deshalb ist er aufgrund der Erfahrung von Covid-19 so aktuell. Seiner Zeit gemäß kleidete er seine tiefe Spiritualität in die Formen der damaligen Klangsprache und in die Sprache der alles beherrschenden Kirche. Sein musikalisches Werk jedoch ist zeitübergreifend in seinen genetischen Sequenzen, und in seiner im besten Sinne medizinischen, therapeutischen Wirkung.

Die Erstaufführung der Bach-Übermalungen im Chancen-Café gibt Einblicke in einen fortlaufenden Arbeitsprozess in einem offenen Atelier.

Anmeldung bei Anup unter: 0176 20624547 (whatsapp)

“Eine weiße Krähe züchten” ist ein Konzert von Anke Ames im Rahmen des Programms “Namaste 103” von Anup Khattri Chettri / Machbarschaft Borsig11 e.V., gefördert von Interkultur Ruhr und realisiert mit den Chancen der Bewohner*innen des Borsigplatz-Quartiers.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Interkultur_rvr_GEO_s_bis25mm-300x43.png
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist AK_Kultur-und-Wissenschaft_Schwarz_RGB_kl-300x62.png