Home » Public Residence » Susanne Bosch

Susanne Bosch

PUBLIC RESIDENCE FINISSAGE

publicresidence_thumbs800

Samstag, 30. Mai 2015 ab 10 Uhr im Borsigplatz-Quartier Ein Jahr “Public Residence: Die Chance” geht zu Ende. Mit Hilfe der Kunst-Währung “Chancen” haben im Laufe des Jahres insgesamt sieben Künstler Aktionen rund um den Borsigplatz realisiert, an denen sich über 500 Bewohner des Viertels beteiligt haben. Ein Überblick: Veranstaltungen 2014/15 Zur Finissage am 30. Mai zeigen Frank Bölter, Dorothea Eitel, Rolf Dennemann, Olek Witt und Nachbarn den Stadtteil von einer unbekannten Seite. Verbringe mit 50 Chancen einen Tag im Borsigplatz-Quartier. Ausgabe kostenlos bei der Chancenbank, Oesterholzstraße 103. Fotos: Guido Meincke, mehr Fotos: hier. — „Chancen“ heißt die kulturelle Währung, ...

Read More »

Workshop Palettenmöbel

Mobile-Werkstatt_600

Do., 07. Mai 2015, 16 Uhr im Repair-Café, Oesterholzstraße 103 Wir bauen Möbel aus Paletten. Workshop mit Kindern der Stadtteilschule im Rahmen der Mobilen Werkstatt. Kontakt: Olek Witt, Telefon: 0151 56657413, olek(at)borsig11.de — Der Workshop wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers. Die Mobile Werkstatt wurde initiiert von Susanne Bosch im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

Read More »

Dank_geben / Thanks_giving

thanksgiving600

Dank_geben / Thanks_giving am Dienstag, 30.09. ab 17 Uhr Gabys Kamm und Schere, Stahlwerkstraße 55 Eine kleine Feier der Nachbarschaft am Borsigplatz Selbstgemachtes von Gastkoch Stefanos Kokalis Bücherkisten, die aus Sperrmüll von der Straße gebaut wurden “Dank_geben / Thanks_giving” ist eine Aktion von Susanne Bosch im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Susanne Bosch Alternativer Borsigplatz susanne(at)borsig11.de  

Read More »

Die Mobile Werkstatt

Mobile-Werkstatt_600

Die Mobile Werkstatt ist eine Werkstatt, um an Ort und Stelle zu arbeiten. Die Mobile Werkstatt macht Einsätze, die maximal einen Tag dauern und arbeitet idealerweise direkt auf der Straße. Die Mobile Werkstatt nutzt altes und überschüssiges Werkzeug, das Anwohner gespendet haben. Die Mobile Werkstatt kann Möbel reparieren und gestalten. Die Mobile Werkstatt arbeitet mit lokalem Wissen mit und für Menschen im Quartier. Die Mobile Werkstatt kommt kostenfrei. Man muss nichts wissen um mitzumachen. Man darf anderen zeigen, was man kann. Wir arbeiten zusammen. Basis der mobilen Werkstatt: Repair-Café im Chancen-Laden, Oesterholzstraße 103 jeden Mi. und Do., 14-17 Uhr Kontakt: olek(at)borsig11.de ...

Read More »

Apfelmus machen

Apfelmus-machen

SEPTEMBER, HERBST, ERNTEZEIT, APFELZEIT Wir machen zusammen Apfelmus  am Borsigplatz 9, vor dem Büro Borsig11 am Samstag 6. September 2014 ab 12 Uhr Man muss nichts mitbringen außer Zeit und Lust! Äpfel gestiftet vom Hof Gerina “Apfelmus machen” ist eine Aktion von Susanne Bosch im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Susanne Bosch Alternativer Borsigplatz susanne(at)borsig11.de  

Read More »

Mobile Ajvar Küche

ajvar_kueche

Lass uns zusammen Ajvar kochen am Kleinen Borsigplatz am Samstag 30. August 2014 ab 12 Uhr Ajvar oder Ajwar, auf mazedonisch und serbisch: ajвар; auf türkisch: Hajvar oder Kavyar, auf albanisch: Ajvari, ist ein Mus gemacht aus roten Paprika, das kalt gegessen wird mit Fleisch und als Aufstrich oder heiß genossen wird zu Reis und Nudeln. Man muss nichts mitbringen außer Zeit und Lust! Die “Mobile Ajvar Küche” ist eine Aktion von Susanne Bosch mit Gastkünstlerin Regina Pemsl im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Susanne Bosch Alternativer Borsigplatz susanne(at)borsig11.de ...

Read More »

Givebox am Borsigplatz

givebox_vorschau_1979w

Einweihungsfest zur Givebox am Borsigplatz Samstag, den 09.08.2014 von 12–15 Uhr vor dem Borsig11-Büro am Borsigplatz 9 Dinge, die Du nicht mehr brauchst, kann vielleicht ein anderer gut gebrauchen. Und Dinge, die jemand anders erübrigen kann, würden vielleicht Dir gefallen. Die Givebox dient dem kostenlosen Austausch in der Nachbarschaft. Mitmachen: Bücher, CDs, Spielzeug, Geschirr, Kinderkleidung, Kuriositäten und Dinge des täglichen Bedarfs: Bring mit, was weg kann, und was anderen noch Freude bereiten könnte. Bestimmt findet etwas aus der Givebox auch einen neuen Platz bei Dir. Die Givebox wurde mit Chancen finanziert, der neuen Kunst-Währung am Borsigplatz. 100 Chancen erhälst Du ...

Read More »

Trash Tour

recreation-ground600

Samstag, 19.7.2014, 11 Uhr Treffpunkt: Borsigplatz 9 Am Samstag, den 19.7.2014, von 11 Uhr bis 12.30 Uhr, findet in der Dortmunder Nordstadt ein Mitmach-Spaziergang statt, der sich den liegengelassenen Objekten am Boden widmet. Überall in der Nordstadt sieht man so allerhand liegengelassene Objekte, von kleinen Papierchen bis zu Waschmaschinen. Sie liegen auf dem Boden, in den Beeten, hängen im Grün der Gegend. Ausgestattet mir einem “klebrigen” Einweg-Overall und Handschuhen werden wir eine Route durch die Nordstadt gehen und sehen, was alles an uns hängenbleibt. In einem anschließenden Gespräch reflektieren wir, was uns so alles in die Hände gefallen ist. Die “Trash Tour” ...

Read More »

Alternativer Borsigplatz

IMG_9830_web

Glücklich kommt von Selbermachen. Heutzutage ist frei, wer wenig braucht und viel kann, und nicht wer viel hat. In einer falschen Vorstellung von Freiheit leben wir ständig über unsere eigenen körperlichen, psychischen, ökologischen und ökonomischen Verhältnisse. Die Postwachstumsökonomie hinterfragt den Begriff des Wohlstandes aufgrund der Entgrenzung des Wirtschaftswachstums. Wir brauchen eine positive Idee von “Verzicht”. Positiv an der Möglichkeit eines neuen Umgangs mit Verzicht ist die Idee von Glück und Verantwortung durch eine mehr selbstbestimmte und stabile Existenz, die den Genuss dessen, was wir haben, erlaubt. Zum Start von Public Residence: Die Chance am 23. Juni stellte Susanne Bosch ihre Idee anhand eines kleinen Experiments vor. Fünf Besucher der Veranstaltung erhielten einen ...

Read More »