Home » Tag Archives: Borsigplatz (page 4)

Tag Archives: Borsigplatz

Was kostet das Leben?

So., 15. März, 18 Uhr Oesterholzstraße 103 Erzählen und lesen – zuhören und festhalten – erfinden und spinnen – meckern und meutern – gestalten und verändern – ausprobieren und spielen Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann kommt regelmäßig ins Ladenlokal an der Oesterholzstraße 103. Bei seinen „Sprechstunden“ wird er, zusammen mit Euch und Ihnen und anderen Künstlern als Gäste, Texte vorstellen und sammeln, die alle rund um den Borsigplatz spielen und verfasst wurden. Er nennt sie Borsig-Blinks … Das Programm: Was kostet das Leben? Wir reden über Geld, den Wert von Kunst, das Überleben von Künstlern. U.a. Text von ...

Read More »

Wunschkino

Wunschkino Oesterholzstraße 103  jeden Mittwoch 19 Uhr im Chancen-Café Oesterholzstraße 103 Du bestimmst das Programm. Filmvorschläge an Olek Witt. Eintritt: 5er-Ticket für 10 Chancen — Olek Witt Telefon: 0151 56657413 olek(at)borsig11.de   DU BIST BORSIG: WUNSCHKINO wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Olek Witt im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

Read More »

Sprechstunde: Tourismus am Borsig

So., 8. März, 18 Uhr Oesterholzstraße 103 Erzählen und lesen – zuhören und festhalten – erfinden und spinnen – meckern und meutern – gestalten und verändern – ausprobieren und spielen Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann kommt regelmäßig ins Ladenlokal an der Oesterholzstraße 103. Bei seinen „Sprechstunden“ wird er, zusammen mit Euch und Ihnen und anderen Künstlern als Gäste, Texte vorstellen und sammeln, die alle rund um den Borsigplatz spielen und verfasst wurden. Er nennt sie Borsig-Blinks … Das Programm u.a.: Rolf Dennemann und Olek Witt laden zu einem Austausch zum Thema „Tourismus“, ebenso augenzwinkernd wie ernst. Vorstellung des ...

Read More »

Wir treffen uns

Wir treffen uns 07. März 2015, 15:30 Uhr auf dem Borsigplatz Wir treffen uns am 7. März um 15:30 Uhr auf dem Borsigplatz. Bitte alle kommen. — Wir treffen uns ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Frank Bölter frank(at)borsig11.de  

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu Premium – selber brauen

Dortmunder Schwarzbräu Premium – selber brauen 01. März 2015, ab 10 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz Die Aktion “Dortmunder Schwarzbräu Premium – Selber Brauen” ist die neue performative Konsumkritik an Massenware und Massenproduktion mit der Offerte, das an das Suchtmittel Alkohol abgegebene Terrain der Selbstbestimmung und -beherrschung ein Stück weit zurück zu gewinnen. Auf dem kleinen Borsigplatz, einem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, wird am 1. März  kein Bier ausgeschänkt. Stattdessen wird ein Tag lang miteinander gebraut, um nach dem notwendigen mehrwöchigen Gährprozess im zweiten Gang das “Abfüllfest” auf dem kleinen Borsigplatz zu feiern (Termin wird noch bekannt gegeben). Vielleicht kommt jemand aus ...

Read More »

Sprechstunde: offene Runde

So., 1. März, 18 Uhr Oesterholzstraße 103 Erzählen und lesen – zuhören und festhalten – erfinden und spinnen – meckern und meutern – gestalten und verändern – ausprobieren und spielen Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann kommt regelmäßig ins Ladenlokal an der Oesterholzstraße 103. Bei seinen „Sprechstunden“ wird er, zusammen mit Euch und Ihnen und anderen Künstlern als Gäste, Texte vorstellen und sammeln, die alle rund um den Borsigplatz spielen und verfasst wurden. Er nennt sie Borsig-Blinks … Thema am 1. März: Wie man seine Chancen nutzen kann Ausgehen – wohin? Geschichten und Anekdoten — Borsig-Blinks wird realisiert mit den ...

Read More »

MAUERAKTION

28. Februar 2015 am Vincenzheim, Oesterholzstraße 85-91 Hoch und runter, upside down: In einem 3-stündigen Workshop lernen Bewohner des Borsigplatz-Quartiers einfache Techniken aus der Contactimprovisation und der Akrobatik. Im Fluss stapeln wir uns immer wieder neu auf- und übereinander, um immer neue Teile einer 60 Meter langen Mauer mit unseren Körpern zu verdecken. Die Vielfalt steht dabei im Vordergrund. Jeder trägt bei, was er kann. — Dorothea Eitel Telefon: 0231 13065666 email: dorothea@borsig11.de   Die MAUERAKTION wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Dorothea Eitel im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 in Kooperation ...

Read More »

Szenen am Rande einer Großstadt

Fr., 27. Februar 2015, 15 Uhr im Chancen-Café, Oesterholzstraße 103 Jugendliche der Kielhornschule zeigen das selbst erarbeitete Theaterstück „Szenen am Rande einer Großstadt“ im Rahmen von „Mehr Drama Baby!“ – dem ersten bundesweiten Tag der Theaterpädagogik. Mit: Aleksander, Alexander, Celine, Dessere, Michelle, Nicole, Sarah, Selcan, Silas und Vanessa. Spielleitung: Olek Witt und Emma Bassner Eintritt frei. — Olek Witt Telefon: 0151 56657413 olek(at)borsig11.de   Das Theaterstück wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Olek Witt im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und ...

Read More »

Sprechstunde: Thema Einkaufen

So., 22. Februar, 18 Uhr Chancen-Café, Oesterholzstraße 103 Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann lädt jeden Sonntag abend zur “Sprechstunde” ein: für Borsig-Blinks sammelt er kleine Geschichten aus dem Quartier, um ein Drehbuch des Alltags entstehen zu lassen. “Sind da auch Knubbel in der Wurst?” „Ja, sicher, schöne frische fette Knubbel.“ „Dann tun Sie noch zwei Scheiben mehr.“… Bürger-Talkshow zum Thema “Einkaufen” mit Olek Witt und Gästen. Schau rein, hör zu oder erzähl einfach mal, was es so zu erzählen gibt. — Borsig-Blinks wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Rolf Dennemann im Rahmen von PUBLIC ...

Read More »

LANDNAHME

Du bist Borsig: LANDNAHME Das Feld in der Mitte des Borsigplatzes ist Niemandsland, das fast nie betreten wird. Wir nehmen es in Besitz. Gestalte zusammen mit dem Künstler Olek Witt deine persönliche Flagge, die auf dem Borsigplatz gehisst wird. Fr., 20. Feb. 16 Uhr Sa., 21. Feb. 11 Uhr im Büro Borsig11 am Borsigplatz 9 Die Teilnahme ist kostenlos für alle Bewohner des Borsigplatz-Quartiers. — Olek Witt Telefon: 0151 56657413 olek(at)borsig11.de     DU BIST BORSIG: LANDNAHME wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Olek Witt im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt ...

Read More »

Sprechstunde

So., 15. Februar, 18 Uhr Chancen-Café, Oesterholzstraße 103 Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann lädt jeden Sonntag abend zur “Sprechstunde” ein: für Borsig-Blinks sammelt er kleine Geschichten aus dem Quartier, um ein Drehbuch des Alltags entstehen zu lassen. Wir unterhalten uns und kommen von Höckschen auf Stöckschen… Als Gast begrüßen wir u.a. den Schauspieler Matthias Hecht, der später (April/Mai) dazu stoßen wird für “spezielle Aufgaben”. Schau rein, hör zu oder erzähl einfach mal, was es so zu erzählen gibt. — Borsig-Blinks wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Rolf Dennemann im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu: Kostprobe

Dortmunder Schwarzbräu: Kostprobe 14. Februar 2015, 14 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz In der Vorweihnachtszeit hat Frank Bölter auf dem kleinen Borsigplatz zusammen mit Anwohnern einen Tag lang Bier gebraut, das in der Zwischenzeit gegoren ist und beim Abfüllfest am 10. Januar von den Teilnehmern des workshops eigenhändig verflascht und signiert wurde. Bier brauen braucht Geduld, denn der Gerstensaft musste in der Flasche noch 27 Tage weiter reifen, bis er nun endlich probiert werden kann. Wer möchte mit Frank Bölter “Dortmunder Schwarzbräu” Premium-Bier brauen? — Frank Bölter frank(at)borsig11.de     DORTMUNDER SCHWARZBRÄU wird gebraut mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers ...

Read More »

Monopoly zweipunktnull

Monopoly zweipunktnull Ein performativer Spieleabend mit 2 Performerinnen für 3 Stunden mit 4 Städten und mehr als 5 Mitspielern 8. Februar 2015, 20 Uhr Oesterholzstraße 103 Das Kollektiv wirhabendasnichtgewolltProduktion lädt ein zu einer Runde Monopoly der anderen Art: wie im altbekannten Brettspiel kann man kaufen, bauen und Kohle scheffeln. Hier findest du aber statt Badstraße und Schlossallee verschiedene Städte, die du kaufen und in Wirtschaftsmetropolen oder in Kulturzentren verwandeln kannst. Das Spiel vom Verkaufen und Bezahlen läuft solange Geld zirkuliert. Doch was passiert, wenn man das Geld nicht investiert oder es allen ausgeht? Wir fordern den Kapitalismus heraus und spielen ...

Read More »

Sprechstunde

Do., 5. Februar, 18 Uhr Borsigplatz 9 “Vorige Woche, da hat doch jemand geschellt, …” „Erzähl mal!” Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann lädt zur “Sprechstunde” ein: für Borsig-Blinks sammelt er kleine Geschichten aus dem Quartier, um ein Drehbuch des Alltags entstehen zu lassen. Jeden Tag geschehen die seltsamsten Dinge. Man muss ihnen nur etwas Aufmerksamkeit schenken und Bedeutung geben. Schau rein, hör zu oder erzähl einfach mal, was es so zu erzählen gibt. > Achtung: diesmal im Borsig11-Büro am Borsigplatz 9! — Borsig-Blinks wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Rolf Dennemann im Rahmen ...

Read More »

BORSIG-BLINKS

So., 25. Januar, 18 Uhr Oesterholzstraße 103 Erzählen und lesen Zuhören und festhalten Erfinden und spinnen Meckern und meutern Gestalten und verändern Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann kommt am 25. Januar zu seiner ersten “Sprechstunde” ins Ladenlokal in der Oesterholzstraße 103, um  kleine  Texte vorzustellen, die alle rum um den Borsigplatz spielen und verfasst wurden. Er nennt sie Borsig-Blinks. Ohne Alltag keine Kunst. Die meisten Geschichten entstehen aus Beobachtungen, eigenen Erlebnissen der Schriftsteller, Drehbuchautoren oder anderer Künstler. Das scheinbar Alltägliche, Einfache, wird oft zu einem Werk, das die Hintergründigkeit und Tiefe des Ach-so-Menschlichen beleuchtet oder offenlegt. “Vorige Woche, ...

Read More »

Augenzeuge: Monopoly zweipunktnull

AUGENZEUGE: Monopoly zweipunktnull Offene Probe für einen Spieleabend mit 2 Performerinnen, 3 Aktionsorten, 4 Städten und mehr als 5 Mitspielern Einblicke in und Teilnahme an der Entwicklung einer partizipativen Performance. Sei Zuschauer, Regisseur, Mitspieler, Versuchskaninchen und begleite unseren Probeprozess. 20. Januar 2015, 20 Uhr Oesterholzstraße 103 Wir laden dich ein zu einer Runde Monopoly der anderen Art: wie im altbekannten Brettspiel kann man kaufen, bauen und Kohle scheffeln. Hier findest du aber statt Badstraße und Schlossallee verschiedene Städte, die du kaufen und in Wirtschaftsmetropolen oder in Kulturzentren verwandeln könnt. Das Spiel vom Verkaufen und Bezahlen läuft solange Geld zirkuliert. Doch ...

Read More »

Chancen 2015

Do., 15. Januar, 18 Uhr Oesterholzstraße 103 Es tut sich was am Borsigplatz. Was soll sich verändern? Wie wollen wir unsere Chancen 2015 nutzen? Wir freuen uns auf Nachbarn, Komplizen und Besucher, um gemeinsam zu überlegen, was möglich und was machbar ist. Etwa 20 Bewohner des Borsigplatz-Quartiers waren dieser Einladung gefolgt. Nach einer Kurzvorstellung von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE und bestehender Projekte wie der Givebox, der mobilen Werkstatt, des Geschmacksarchivs und der Umbenennung von Straßen kamen drei Künstler zu Wort: Frank Bölter, Rolf Dennemann und Dorothea Eitel. Olek Witt, der mit mehreren Theater-Gruppen im Quartier arbeitet, ließ sich entschuldigen. Frank Bölter sprach zunächst die ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu: Abfüllfest

Dortmunder Schwarzbräu: Abfüllfest 10. Januar 2015, 11-14 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz In der Vorweihnachtszeit hat Frank Bölter auf dem kleinen Borsigplatz zusammen mit Bewohnern des Quartiers einen Tag lang Bier gebraut, das in der Zwischenzeit gegoren ist und beim “Abfüllfest” am 10. Januar verflascht wird. Bier brauen braucht Geduld, denn der Gerstensaft muss in der Flasche noch 27 Tage weiter reifen, bevor er getrunken werden kann. Nachbarn, Freunde und Besucher werden gebeten, ausgekochte Bügelflaschen mitzubringen, in die das Bier dann gefüllt werden kann. — Frank Bölter frank(at)borsig11.de     DORTMUNDER SCHWARZBRÄU wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Frank Bölter ...

Read More »

EDK

Sie brauchen Kunst? – Wir haben Kunst! EDK – Einsatzzentrale für Dorotheas Kunstaktionen rund um den Borsigplatz Eröffnung am 10. Januar 2015, 10-18 Uhr Oesterholzstraße 103 / Ecke Goldenes-Zeitalter-Straße Werden Sie Komplize und starten Sie an einem öffentlichen Ort, der Ihrer Meinung nach eine Kunstaktion braucht, einen ARTrequest und finden Sie Fürsprecher. Oder rufen Sie uns an und bestellen Sie uns zu sich nach Hause, da gibts dann ARTprivat, nur für Sie und ihre Lieben. Die in der Einsatzzentrale diensthabenden Künstler sind auf An-oder Zuruf zur Stelle! Und wenn Sie uns etwas erzählen oder uns bei der Arbeit über die Schulter ...

Read More »

Das Goldene Zeitalter am Borsigplatz

Die Balkan Brass Band Deutschland läutete jetzt das goldene Zeitalter ein. Foto: Alexander Hügel

Freitagabend wurde am Borsigplatz das Goldene Zeitalter eingeläutet. Mit Pauken und Trompeten. Mit Trommeln und Hörnern. Mit Frack und Fackeln, mit Kind und Kegel, mit Tanz und Jubel. Mit Tränen. Mir kamen die Tränen, André kamen die Tränen, Angela kamen die Tränen. Wir waren nicht die einzigen. Kein Wunder: Es lag an der Musik, an Fabijan Selimovic und seiner neunköpfigen Balkan Brass Band Deutschland. An den wilden Rhythmen, die direkt in die Beine gingen. Eine bewegende Aufbruchstimmung: Tonarten die Herzen öffneten, die für viele am Borsigplatz Melodien aus ihrer Heimat sind. Balkan Brass ist südosteuropäische Musikuntermalung wichtiger Lebensereignisse – die ...

Read More »