Home » Public Residence (page 20)

Public Residence

Monopoly zweipunktnull

Monopoly zweipunktnull Ein performativer Spieleabend mit 2 Performerinnen für 3 Stunden mit 4 Städten und mehr als 5 Mitspielern 8. Februar 2015, 20 Uhr Oesterholzstraße 103 Das Kollektiv wirhabendasnichtgewolltProduktion lädt ein zu einer Runde Monopoly der anderen Art: wie im altbekannten Brettspiel kann man kaufen, bauen und Kohle scheffeln. Hier findest du aber statt Badstraße und Schlossallee verschiedene Städte, die du kaufen und in Wirtschaftsmetropolen oder in Kulturzentren verwandeln kannst. Das Spiel vom Verkaufen und Bezahlen läuft solange Geld zirkuliert. Doch was passiert, wenn man das Geld nicht investiert oder es allen ausgeht? Wir fordern den Kapitalismus heraus und spielen ...

Read More »

Sprechstunde

Do., 5. Februar, 18 Uhr Borsigplatz 9 “Vorige Woche, da hat doch jemand geschellt, …” „Erzähl mal!” Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann lädt zur “Sprechstunde” ein: für Borsig-Blinks sammelt er kleine Geschichten aus dem Quartier, um ein Drehbuch des Alltags entstehen zu lassen. Jeden Tag geschehen die seltsamsten Dinge. Man muss ihnen nur etwas Aufmerksamkeit schenken und Bedeutung geben. Schau rein, hör zu oder erzähl einfach mal, was es so zu erzählen gibt. > Achtung: diesmal im Borsig11-Büro am Borsigplatz 9! — Borsig-Blinks wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Rolf Dennemann im Rahmen ...

Read More »

BORSIG-BLINKS

So., 25. Januar, 18 Uhr Oesterholzstraße 103 Erzählen und lesen Zuhören und festhalten Erfinden und spinnen Meckern und meutern Gestalten und verändern Der Autor, Regisseur und Schauspieler Rolf Dennemann kommt am 25. Januar zu seiner ersten “Sprechstunde” ins Ladenlokal in der Oesterholzstraße 103, um  kleine  Texte vorzustellen, die alle rum um den Borsigplatz spielen und verfasst wurden. Er nennt sie Borsig-Blinks. Ohne Alltag keine Kunst. Die meisten Geschichten entstehen aus Beobachtungen, eigenen Erlebnissen der Schriftsteller, Drehbuchautoren oder anderer Künstler. Das scheinbar Alltägliche, Einfache, wird oft zu einem Werk, das die Hintergründigkeit und Tiefe des Ach-so-Menschlichen beleuchtet oder offenlegt. “Vorige Woche, ...

Read More »

Augenzeuge: Monopoly zweipunktnull

AUGENZEUGE: Monopoly zweipunktnull Offene Probe für einen Spieleabend mit 2 Performerinnen, 3 Aktionsorten, 4 Städten und mehr als 5 Mitspielern Einblicke in und Teilnahme an der Entwicklung einer partizipativen Performance. Sei Zuschauer, Regisseur, Mitspieler, Versuchskaninchen und begleite unseren Probeprozess. 20. Januar 2015, 20 Uhr Oesterholzstraße 103 Wir laden dich ein zu einer Runde Monopoly der anderen Art: wie im altbekannten Brettspiel kann man kaufen, bauen und Kohle scheffeln. Hier findest du aber statt Badstraße und Schlossallee verschiedene Städte, die du kaufen und in Wirtschaftsmetropolen oder in Kulturzentren verwandeln könnt. Das Spiel vom Verkaufen und Bezahlen läuft solange Geld zirkuliert. Doch ...

Read More »

Chancen 2015

Do., 15. Januar, 18 Uhr Oesterholzstraße 103 Es tut sich was am Borsigplatz. Was soll sich verändern? Wie wollen wir unsere Chancen 2015 nutzen? Wir freuen uns auf Nachbarn, Komplizen und Besucher, um gemeinsam zu überlegen, was möglich und was machbar ist. Etwa 20 Bewohner des Borsigplatz-Quartiers waren dieser Einladung gefolgt. Nach einer Kurzvorstellung von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE und bestehender Projekte wie der Givebox, der mobilen Werkstatt, des Geschmacksarchivs und der Umbenennung von Straßen kamen drei Künstler zu Wort: Frank Bölter, Rolf Dennemann und Dorothea Eitel. Olek Witt, der mit mehreren Theater-Gruppen im Quartier arbeitet, ließ sich entschuldigen. Frank Bölter sprach zunächst die ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu: Abfüllfest

Dortmunder Schwarzbräu: Abfüllfest 10. Januar 2015, 11-14 Uhr auf dem kleinen Borsigplatz In der Vorweihnachtszeit hat Frank Bölter auf dem kleinen Borsigplatz zusammen mit Bewohnern des Quartiers einen Tag lang Bier gebraut, das in der Zwischenzeit gegoren ist und beim “Abfüllfest” am 10. Januar verflascht wird. Bier brauen braucht Geduld, denn der Gerstensaft muss in der Flasche noch 27 Tage weiter reifen, bevor er getrunken werden kann. Nachbarn, Freunde und Besucher werden gebeten, ausgekochte Bügelflaschen mitzubringen, in die das Bier dann gefüllt werden kann. — Frank Bölter frank(at)borsig11.de     DORTMUNDER SCHWARZBRÄU wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Frank Bölter ...

Read More »

EDK

Sie brauchen Kunst? – Wir haben Kunst! EDK – Einsatzzentrale für Dorotheas Kunstaktionen rund um den Borsigplatz Eröffnung am 10. Januar 2015, 10-18 Uhr Oesterholzstraße 103 / Ecke Goldenes-Zeitalter-Straße Werden Sie Komplize und starten Sie an einem öffentlichen Ort, der Ihrer Meinung nach eine Kunstaktion braucht, einen ARTrequest und finden Sie Fürsprecher. Oder rufen Sie uns an und bestellen Sie uns zu sich nach Hause, da gibts dann ARTprivat, nur für Sie und ihre Lieben. Die in der Einsatzzentrale diensthabenden Künstler sind auf An-oder Zuruf zur Stelle! Und wenn Sie uns etwas erzählen oder uns bei der Arbeit über die Schulter ...

Read More »

103 – Das Chancen-Café

103 – Das Chancen-Café Oesterholzstraße 103 Die 103 ist Treffpunkt, Werkstatt, Atelier, Galerie, Studio, Küche, Konzertraum, Bühne u.v.m.. Das Programm wird getragen von den Bewohnern des Borsigplatz-Quartiers, mit Hilfe der Kreativ-Währung „Chancen“. Deshalb ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei. Hier entsteht eine neue Stadtteilkultur. Nachbarn teilen ihre Fähigkeiten, Interessen und Ideen, um das Quartier zu verändern. Es gibt regelmäßige Workshops für Kinder und Erwachsene, Kulturveranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte und Aktionen auf der Straße. Besucher jederzeit willkommen. Nutze deine Chancen, gestalte dein Quartier! >> Ausstellungen >> Aktionen >> Veranstaltungen >> Workshops >> Wunschkino Öffnungszeiten Mo-Fr, 14-18 Uhr (und nach Vereinbarung) Kontakt ...

Read More »

Das Goldene Zeitalter am Borsigplatz

Die Balkan Brass Band Deutschland läutete jetzt das goldene Zeitalter ein. Foto: Alexander Hügel

19.12.2014 Freitagabend wurde am Borsigplatz das Goldene Zeitalter eingeläutet. Mit Pauken und Trompeten. Mit Trommeln und Hörnern. Mit Frack und Fackeln, mit Kind und Kegel, mit Tanz und Jubel. Mit Tränen. Mir kamen die Tränen, André kamen die Tränen, Angela kamen die Tränen. Wir waren nicht die einzigen. Kein Wunder: Es lag an der Musik, an Fabijan Selimovic und seiner neunköpfigen Balkan Brass Band Deutschland. An den wilden Rhythmen, die direkt in die Beine gingen. Eine bewegende Aufbruchstimmung: Tonarten die Herzen öffneten, die für viele am Borsigplatz Melodien aus ihrer Heimat sind. Balkan Brass ist südosteuropäische Musikuntermalung wichtiger Lebensereignisse – ...

Read More »

Das Goldene Zeitalter

Eröffnung des Goldenen Zeitalters am Borsigplatz Nicht gestern, nicht in ferner Zukunft, genau am: 19|12|2014 ab 11:00 Uhr – OHNE ENDE Oesterholzstraße 103 / Ecke Robertstraße > 11:00 Uhr: FRÜHSCHOPPEN mit Barista André alias AK-Alleskoenner Weißwürschtel mit süßem Senf und Brezeln dazu. Kaffeespezialitäten / -auch mit Soja- und goldener Milch. Frisch geröstete Edelkastanien zum Abend hin. > FLIEßENDER ÜBERGANG: DJane Kazymir rollt den goldenen Klangteppich aus Songwriting trifft Bossanova trifft Opernarien trifft Brazil trifft Jazz. Zur Einstimmung erfrischende Drinks: “heißes gold” und “kaltes gold” – Chinchin! > 18:00 Uhr: URBAN FOLKLOR. FABIJAN & SEINE BALKAN BRASSBAND DEUTSCHLAND Schon ein paar Takte des Balkan-Gypsy-Root-Ensembles genügen, und man glaubt, ...

Read More »

Das Borsig11 Adventscafé

  Das Borsig11 Adventscafé Adventskalender Borsigplatz 10. Dezember 2014 Es sollte Kaffee und Kuchen geben beim Adventscafé, soviel war zu erwarten. Im Foyer zum Büro Borsig11 fand man sich jedoch zunächt in einer Trauerhalle wieder. Dorothea Eitel, Künstlerin in Public Residence, die erst vor kurzem an den Borsigplatz gezogen ist, lud die Gäste ein, gemeinsam mit ihr um die Kunst zu trauern, die sie an diesem Tag nicht verwirklichen konnte. Für ihre Performance „Mein persönliches Weihnachten“ hätte sie mehrere hundert Chancen gebraucht, doch die Zeit hatte nicht gereicht, das Kunst-Geld einzusammeln. Die Besucher durften eine Kerze anzünden und erhielten für ...

Read More »

Dortmunder Schwarzbräu selber brauen

Sonntag, 14. Dezember 2014, ab 11 Uhr am kleinen Borsigplatz Beim “Dortmunder Schwarzbräu – Selber Brauen” wird auf dem kleinen Borsigplatz, dem Dortmunder Treffpunkt lokaler Billigbiertrinker, kein Alkohol ausgeschänkt. Stattdessen brauen wir einen Tag lang gemeinsam Bier. Nach dem notwendigen mehrwöchigen Gährprozess soll im neuen Jahr das “Abfüllfest” auf dem kleinen Borsigplatz gefeiert werden (Termin wird noch bekannt gegeben). Möglicherweise kommt jemand aus der neu formierten Gemeinschaft auf die Idee, die begehrte Flüssigkeit zukünftig selbst zu brauen, anstatt sie tagtäglich vom Supermarkt nebenan zu beziehen. “Selber machen erzeugt Selbstbewusstsein” ist die grundlegende These dieser Veranstaltung zur gemeinschaftlichen Herstellung des Brauerzeugnisses ...

Read More »

Guerilla Café Borsigplatz

Am 4. Dezember 2014 ist das Guerilla-Café durchs Quartier gezogen, mit einem Lastenfahrrad, Klapptischen und -Stühlen, Tee und Gebäck. Wir fanden es toll, dass die Bewohner von sich aus angefangen haben zu singen, zu trommeln und zu tanzen. Wir hätten mit ihnen auch einfach nur Tee getrunken. Da kann man mal sehen, wie viel künstlerisches Potenzial und Leidenschaft für die Kunst in den Borsigbewohnern steckt. Danke für das schöne Kaffeekränzchen mit euch in bitterer Kälte! 🙂 — Dorothea Eitel Guerilla Café Borsigplatz email: dorothea@borsig11.de   Das Guerilla Café Borsigplatz wird realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers eine Aktion von Dorothea Eitel im ...

Read More »

Wünsche-Werkstatt

Wünsche-Werkstatt am Borsigplatz Wann: Freitag, 5. Dezember 2014 ab 16 Uhr Wo: bei Machbarschaft Borsig11 e.V. am Borsigplatz 9 Wünsche gibt es nicht nur zu Weihnachten. Manchmal sind sie klein und manchmal groß. Nicht alle, aber viele Wünsche sind erfüllbar. Nutze Deine Chancen und zeig uns was du willst. Was sind Deine Wünsche? Zu Weihnachten, für’s neue Jahr, für dich und für die anderen? Komm vorbei, wir schreiben sie gemeinsam auf, malen sie auf Transparente und zeigen sie zur Adventszeit auf dem Borsigplatz. Wir freuen uns auf dich, deine Wünsche und Ideen und deine Hilfe beim Plakate-Malen, Olek Witt + ...

Read More »

Blind Date am Borsigplatz

Dorothea Eitel / Mariangela Tinelli: Blind Date 3.12.2014, 20 Uhr Oesterholzstraße 103 Dorothea Eitel ist neu am Borsigplatz. Die Tänzerin und Choreografin ist als Künstlerin in “Public Residence” ins Quartier gezogen, um Kunst und Alltag zusammenzubringen. Die Straße ist ihre Bühne. Spontaneität und Kreativität sind ihre Mittel, um die Routine des alltäglichen Lebens aufzubrechen und neue Perspektiven auf das Gewohnte zu eröffnen. Die Reaktionen des Publikums sind Teil der Inszenierung. “Public Residence: Die Chance”, das Projekt von Machbarschaft Borsig11, hat vier Künstler eingeladen, ein Jahr lang zusammen mit der Bevölkerung kreative Projekte zu verwirklichen, die das Quartier verändern. Mit “Chancen“, der ...

Read More »

Borsigplatz-Geschmacksarchiv: Eröffnung

Film: Michael Scheer TISCHLEIN DECK DICH Die feierliche Eröffnung des Borsigplatz-Geschmacksarchivs war eine leise Geschmacksexplosion, gegen die sich nun wirklich niemand am Tisch erwehren konnte. Die limitierte Auflage an Gelees, Konfitüren und Ölen, die neuerdings von den Bewohnern und Bewohnerinnen im Quartier selbst hergestellt werden, stimulierte die illustre Runde, neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren und so mit allen Sinnen in die facettenreiche Erlebniswelt Borsigplatz einzutauchen. Die ausgefallenen Zutaten für die raffinierten Geschmackserlebnisse wurden in diesem Sommer in eigens dafür gebauten Hochbeeten von den Anwohnern selbst gewählt, gepflanzt und zur Blüte gebracht. Die dargebotenen kulinarischen Köstlichkeiten schimmerten in allen Farben, wie kostbare Edelsteine, ...

Read More »

Straßennamen-Spaziergang

Freitag, 07. November 2014, 14 Uhr Treff: Borsigplatz 9 Wir treffen uns pünktlich um 14 Uhr vor den Räumen von Machbarschaft Borsig11 am Borsigplatz 9, um gemeinsam mit unseren Straßennamenpatinnen und -paten durch das Quartier zu gehen und vier neue Straßennamenschilder einzuweihen. Alle Bewohner des Borsigplatzviertels sind herzlich eingeladen. Henrik Mayer von der Projektgruppe REINIGUNGSGESELLSCHAFT wird auch dabei sein. Zur Orientierung erscheint hier die geplante Route des Rundgangs: ca. 14.15 Uhr Borsigplatz / Oesterholzstr. (Nord) > Kreative-Ruhr-Allee ca. 14.30 Uhr Flurstr. / Robertstr. > Straße der verführerischen Erlebnisse ca. 14:45 Uhr Oesterholzstr. / Soester Str. > Milopotamos-Straße ca. 15:00 Uhr Borsigstr. ...

Read More »

Haus der Wünsche

Samstag, 25. Oktober, ab 10.30 Uhr im Hof von Borsig11 (Borsigplatz 9 / Oesterholzstr. 46-52) Was wünschst Du Dir für Dein Quartier? Baue zusammen mit dem Künstler Frank Bölter Dein „Haus der Wünsche“ aus Papier! Das fertige Haus wird danach auf den Borsigplatz gestellt. — Das Haus der Wünsche ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Frank Bölter frank(at)borsig11.de  

Read More »

MauerFest

Zum Mauerfest auf beiden Seiten der Mauer am Donnerstag, den 23.10.20 um 15 Uhr am Vincenzheim (Oesterholzstr. 85-91) laden wir Sie/Euch herzlich ein. Wer Lust hat, kann gern Kaffee, Kuchen, Geschichten und Ideen zur Umgestaltung der Mauer mitbringen. Wir sind gespannt auf Eure Vorschläge. Diese können in Kürze auch im Mauertagebuch unter www.dortmundermauer.de (auf Wunsch auch anonym) hinterlegt werden. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum, Team Borsig11 und Künstler — Frank Bölter frank(at)borsig11.de     Das Mauerfest ist eine Aktion von Frank Bölter im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft  

Read More »

DU BIST BORSIG

Der Schauspieler, Regisseur und Performancekünstler Olek Witt sucht die „Stars“ und „Sternchen“ vom Borsigplatz. Erzähle Deine wahre oder erfundene Geschichte und/oder spiele sie in einem Theaterstück an einem ungewöhnlichen Ort. Melde Dich jetzt und werde Teil einer Inszenierung, die den Borsigplatz von einer unbekannten Seite zeigt! DU BIST BORSIG ist eine Aktion von Olek Witt im Rahmen von PUBLIC RESIDENCE: DIE CHANCE ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V. in Kooperation mit der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Olek Witt olek(at)borsig11.de  

Read More »