Schlagwort-Archive: Aktion

Street Soccer NORD CUP

Borsigplatz – Kirchderne – Derne

26. bis 30. Juli 2013

19 Teams in den Altersklassen Kids (7-10) und Teens (11-14) aus Derne, Kirchderne und vom Borsigplatz sind beim Street Soccer NORD CUP angetreten. Hauptgewinn: ein Trainingstag in der BVB Fußballschule.

29.-30. Juli Hauptrunde und Finale in Derne
28. Juli Qualifikation Derne
26.-27. Juli Qualifikation Kirchderne
02. Juni Qualifikation Borsigplatz

Vielen Dank an Ibo für das tolle Video!

>> Fotos NORD CUP

>> mehr Street Soccer

mit freundlicher Unterstützung von:
borsig11_streetsoccer_foerderer_web

Veröffentlicht unter Allgemein, Projekte | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trash day

Let’s get it on. Sperrmülltag im Oesterholz-Karree.
Musik: DJ Murphy

Wir machen die Keller leer. Und vielleicht ist ja das eine oder andere Teil noch zu gebrauchen? Viele neue alte Sachen in der Givebox.

Dank an Vivawest und EDG.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Reste-Essen

20.12.2012

Weihnachtsfeier am Borsigplatz mit Blumenkohl-Curry.
Wir haben alles aufgegessen, so dass die Welt nicht untergeht.

Allen einen schönen Jahreswechsel!

An den Tellern: Machbarschaft Borsig11 & friends
An der Sitar: Gerd Neumann

>> Fotos

Advent 2012: Lesung in der Weltbücherei, Ausstellung, Weihnachtsmarkt

Advent 2012: Lesung in der Weltbücherei, Ausstellung, Weihnachtsmarkt

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Street Soccer Turnier

Vom 24. bis 29. September 2012 fand im Oesterholz-Karree das zweite Borsig11 Street Soccer Turnier statt. Teilnehmen konnten Jungs und Mädchen, Kids und Teens, die ein eigenes Team aufstellen.

>> mehr Street Soccer Fotos

gefördert von den Gewerbetreibenden am Borsigplatz:
Sparkasse Dortmund
My Islamic Banking
Muşkara Knabberladen
Casa Mia Pizzeria
Ampatsidis Schlüsseldienst
Ay Döner Kebap Haus
Lotto Dettmer
Back-Insel
Yalçin Market
Borsig Grill

Das zweite Borsig11 Street Soccer Turnier ist ein Beitrag zu Nordstadt spielt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leerstandsmelder

Aktion Leerstandsmelder

Mit roten Luftballons haben die Urbanisten und Borsig11 leerstehende Häuser und Ladenlokale überall in Dortmund markiert. Aktion Leerstandsmelder: Für mehr Transparenz und neue Möglichkeitsräume in der Stadt!

Die Idee kommt vom Hamburger Gängeviertel e.V. Mit der unabhängigen Internet-Plattform leerstandsmelder.de kann man sich über leerstehende Immobilien informieren, Leerstände eintragen, aktualisieren und kommentieren. In Hamburg, Berlin, Bremen oder Frankfurt sind Hunderte von Objekten verzeichnet. Das Bild zeigt die Rückseite der Stadt, einen Raum der Möglichkeiten.

Auch in Dortmund gibt es viel zu melden, von der ehemaligen Kronenbrauerei bis zum Einzelhandelslokal am Borsigplatz. Der Leerstandsmelder verschafft einen Überblick und eine neue Öffentlichkeit, an der sich jeder beteiligen kann. Wo steht was leer? Was wird nicht genutzt? Was kann man damit machen?

 

Leerstände melden! Ab sofort auf:
www.leerstandsmelder.de/dortmund

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Team Play

BVB Meisterkorso am Borsigplatz
mit der weißen Katze aus Linz

Sieben weiße Katzen haben ihre Reise vom KunstRaum Goethestrasse in Linz angetreten und touren durch Europa. Eine von ihnen ist bei Borsig11 in Dortmund zu Besuch. Als am 13. Mai 2012 der BVB nach seinem Doppelsieg mit dem Meisterkorso durch die Stadt zog, war die Katze mittendrin.

im Rahmen von: “Weiße Katze – Sieben Leben”
KunstRaum Goethestrasse xtd.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Street Soccer Turnier

Borsig11 Street Soccer Turnier. Foto: Sebastian Sala

Ein Street Soccer Court im Oesterholz-Karree.
Es spielen jeweils 4 gegen 4.

Teams: Anonyma, Arsenal, Azzlack Machette, Chelsea, FC Holsteiner, Galatasaray, Galatasaray SV, Jugendkids, Kicker Girls, Kickstar, No-Name, Player Girls, Real Madrid, RM Freestyler, SV Kocatepe, Türkigemspor

>>Street Soccer Fotos

Borsig11 Street Soccer Turnier
3. bis 5. April 2012

unterstützt von:
Vivawest Wohnen GmbH
Stadtteil-Schule Dortmund e.V.
Quartiersmanagement Nordstadt
DJK Saxonia Dortmund 1922 e.V.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Indian Dinner

Zum Wintersemester 2011/12 sind neue Nachbarn zugezogen, die am Wohnprojekt  Borsig11 teilnehmen. Darunter einige Studenten indischer Herkunft, die frischen Wind ins Quartier bringen. Das Indian Dinner war hot & spicy, und es gab Yoghurtsoße zum Löschen.

Mit internationaler Küche zu experimentieren und neue Rezepte auszuprobieren, ist nur eine der vielen Ideen, die kulturellen Austausch kreativ und spannend machen. By the way, did you recognize Sesha’s blog? All about Indian Dance.

Indian Dinner Fotos

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachten am Borsigplatz

Claire Wenngren am Stand von Borsig11

Weihnachten am Borsigplatz. Foto: Sabitha Saul

Weihnachten am Borsigplatz: da gibt es im Oesterholzkarree ein interkulturelles Winterfest, mit Festtagsbräuchen, Speisen und Getränken aus allen möglichen Ländern. Auf der Bühne treten Skelletties auf, die Trabzon Kindertanzgruppe, oder Trommlerinnen aus Korea. Am Stand von Borsig11 gibt es Bio, FairTrade und allerlei Selbstgemachtes zum Selbstkostenpreis.

Der Weihnachtsmarkt im Atelierhaus Alter Kiosk am dritten Advent ist nicht weniger bunt, mit den offenen Ateliers der Mieter und Präsentationen 13 weiterer Künstler. Mittendrin Borsig11 mit einer Boutique, einer Lese-Ecke, und Premium-Getränkeausschank im Partykeller. Mehr davon auf facebook.com/Borsig11.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

2-3 Straßen und die Zukunft

Vortrag und Diskussion

Kreativität und Stadtentwicklung / 2-3 Straßen und die Zukunft
29.09.2011, 18:30 Uhr im Museum Ostwall im Dortmunder U

Dipl. Soz. Mark Nerlich, Helmut Schmidt Universität Hamburg
Volker Pohlüke, Machbarschaft Borsig11 e.V.

Foto: Sabitha Saul

78 Autoren wohnten im Kulturhauptstadt-Jahr 2010 in Dortmund, Duisburg und Mülheim an der Ruhr. Sie wurden für ein Jahr Teil von 2-3 Straßen. Eine Ausstellung in Städten des Ruhrgebiets von Jochen Gerz und schrieben gemeinsam ein Buch. Den 3000 Seiten starken “2-3 Straßen TEXT“, an dem sich Nachbarn, Besucher und Passanten – insgesamt 887 Menschen beteiligt haben, hat das Museum Ostwall im April 2011 mit einer Lesung von Axel Holst vom Schauspiel Dortmund vorgestellt.

„Autorschaft“ im Sinne von 2-3 Straßen bezieht sich nicht nur auf die Produktion von Literatur, sondern umfasst die Dimension des öffentlichen Raums. Welche Spuren hat die künstlerische Arbeit in den Straßen hinterlassen? Hat sie die Erwartungen, die an sie gestellt wurden, erfüllt? Welche Impulse hat sie im näheren Umfeld gegeben? Kann Kreativität das Quartier verändern?

Die Ausstellung 2-3 Straßen wurde 2010 aus soziologischer, kulturwissenschaftlicher und städteplanerischer Perspektive untersucht. In der kommenden Veranstaltung werden nicht nur Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Begleitforschung vorgestellt, sondern der Abend bietet darüber hinaus auch einen Blick auf die Gegenwart und Zukunft.

Seit Juni 2011 gibt es am Borsigplatz in Dortmund eine neue Initiative, die Kreativität als grundlegende Ressource nachhaltiger Quartiersentwicklung nutzbar macht. Die Initiatoren sind als Teilnehmer von 2-3 Straßen nach Dortmund gekommen und blieben auch nach dem Kulturhauptstadt-Jahr hier wohnen. Mit Borsig11 gründen sie ein “social enterprise”, um das Experiment mit der Wirklichkeit fortzusetzen.

Das Museum Ostwall im Dortmunder U lädt ein, Ergebnisse und Perspektiven partizipatorischer Strategien in Kunst und Gesellschaft zu diskutieren. Zu Gast ist Dipl. Soz. Mark Nerlich vom sozialwissenschaftlichen Institut der Helmut Schmidt Universität Hamburg, und die Akteure der Machbarschaft Borsig11.

Zeit: Donnerstag, 29. September 2011, 18:30 – 20:00 Uhr

Ort: Museum Ostwall im Dortmunder U. 4. Etage, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund

www.museumostwall.dortmund.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeiten mal anders: Coworking Week 2011

coworking week

Vom 19. bis zum 25. September veranstalten über 20 Coworking Spaces in Deutschland die Coworking Week, ein einwöchiges Festival mit Aktivitäten und Veranstaltungen, die zum  Thema “Coworking” informieren. Die Ständige Vertretung DortmundCoworking Dortmund und Machbarschaft Borsig11 haben sich für ein gemeinsames Programm zusammengeschlossen.

Montag 19.09. / 11:00: ERST DAS FRÜHSTÜCK, DANN DIE ARBEIT. Wir starten die Woche mit einem gemeinsamen, leckeren Frühstück. Danach wird gearbeitet. Bei gutem Wetter unter freiem Himmel. Treffe auf Selbständige, Studenten, Stadtbewohner. Verlasst Eure Kammern, Büros, Ateliers und schnappt mal frische Luft. Ort: FINK – rasthaus am nordmarkt, Nordmarkt 8

Dienstag 20.09. / 10:00: BREAKOUT – VERLASSEN SIE DAS BÜRO! Eine Einladung an alle Festangestellten. Lassen Sie sich von Ihrem Chef unter das “U” schicken. In Kleingruppen unter dem Sonnenschirm, oder allein auf grossen Sitzsäcken in einer stillen Ecke, arbeiten Freiberufler, Selbständige und Festangestellte gemeinsam und erhalten frische Ideen. Arbeiten, wie in der Zukunft. Schon heute. Ort: Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität, Leonie-Reygers-Terrasse. >> Fotos

Dienstag 20.09. / 19:00: ARBEIT WAR GESTERN. Offene Diskussion zum Thema „Zukunft der Arbeit“. Zu Gast: PD Dr. Thomas Loer, TU Dortmund / Initiative Freiheit statt Vollbeschäftigung. Die Themen der Woche umfassen viele Aspekte des Arbeitsalltags von Freelancern, von der prekären Existenz bis zur Selbstverwirklichung. Der Coworking Space eröffnet kollektive Perspektiven. Wir diskutieren z.B. über Sharing, Crowdsourcing, Nachhaltigkeit und Neue Arbeitsformen. Ort: Ständige Vertretung Dortmund, Hoher Wall 15

Mittwoch 21.09.2011 / 13:00: ÜBER DEN TELLERRAND. Wacher Geist duch gutes Essen im Horst der Ständigen Vertretung. Wir machen gemeinsam Pause und essen etwas Warmes. Kosten: 6 EUR. Ort: Ständige Vertretung Dortmund, Hoher Wall 15

Freitag 23.09.2011 / 21:00: CALL IT A WEEK. DIE PARTY. Aufmarsch der Werktätigen und Werktätiginnen. Wir lassen die Arbeitswoche bei Bier und Musik ausklingen. Ort: Ständige Vertretung Dortmund, Hoher Wall 15

Samstag 24.09.2011 / 14:00: HARTZ IV MÖBEL – BERLINER HOCKER. Lasst den Laptop zu Hause. Heute bauen wir etwas mit den Händen. Der Berliner Hocker ist die kleinste Einheit der Wohnung. Dieses kultige Hartz IV Möbel entwickelte Le Van Bo für das Maxim Gorki Theater. Es wird aus nur einem 150 x 30 cm großen Brett vom Baumarkt gesägt und kann von jedem Laien innerhalb kürzester Zeit selbst hergestellt werden. Material und Werkzeug vorhanden. Kosten: 10 EUR. Ort: GrünBau Werkstatt, Unnaer Straße 44

Ergebnis: >> Fotos

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Borsig11 an der Börse

Am Freitag den 10. Juni 2011 waren wir zu Besuch in Frankfurt am Main, zur KarmaKonsum-Konferenz, die zwei Tage lang für frischen Wind im IHK-Gebäude am Börsenplatz sorgte: Empowering a New Spirit in Business. Green Economy, LOHAS und LOVOS, zum Wirken nachhaltiger Werte auf Wirtschaft und Politik.

Da ging es um die Verantwortung des Konsumenten und um Unternehmensethik, um die Rolle sozialer Netzwerke und neuer Medien im Wertewandel, um Schnittstellen zur Kreativwirtschaft, um Suffizienz und urbane Subsistenz, um Urban Gardening, Regionalgeld und Carrotmob. Alles absolut korrekt von der klimaneutralen website bis zur fairen Kaffeepause. Ca. 1000 Besucher waren da. Die Post-Wachstums-Bewegung wächst.

GreenCamp der KarmaKonsum-Konferenz: Workshop Bürgergesellschaft Borsig11. Foto: Sabitha Saul

Das GreenCamp, als Open Space / Ideen- und Networking-Börse war ein ideales Forum, um Borsig11 im Aufbau zu diskutieren und weiterzuentwickeln. Unser Workshop zum Thema “Bürgergesellschaft” war gut besucht. Was ist unter dem Begriff heute zu verstehen? Bürgerliches Engagement und Selbstorganisation scheinen sich wieder zu lohnen und gewinnen an Einfluss. Es geht um alternative Formen von Öffentlichkeit und Kooperation.

Neben sozialen und kulturellen Aspekten stehen dabei auch ökonomische Bedingungen zur Disposition. So kann man in einer nachhaltig orientierten Lokalökonomie Ressourcen anders und besser nutzen. Lokale Produktions- und Konsumgemeinschaften profitieren und können sich mittelfristig selber tragen. Neben Gründungsszenarien wurden auch langfristige Perspektiven besprochen: In Frankfurt haben sich viele Interessenten und mögliche Kooperationspartner gefunden. Weiter geht’s in Dortmund: Machbarschaft Borsig11.

Joerg Weber (Gründungsmitglied der Oekobank e.G.) und Matthias Lehnert (oikocredit) am Borsig11-Tisch diskutieren mögliche Gründungsformen für Non-Profit-Organisationen. Foto: Sabitha Saul

weblink: Einkaufen, um die Welt zu retten. Die Welt, 10.06.2011

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aktion Tantuni

Mehmets Tantuni

Hoeschparkfest: Borsig11. Foto: Laura Millmann

Mehmet Gökkaya, der “Sternekoch” des Netzwerks Borsig11 bei der Arbeit.
Zu Essen gab’s auf Spenden-Basis. Jeder nimmt und gibt so viel er will und kann.

Bilanz: ausgeglichen. Ein voller Erfolg!

Viele lustige Fotos davon auf facebook.

weblink: Rund 1000 Besucher beim Hoeschparkfest, Ruhr Nachrichten, 05.06.2011

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Borsig11 auf dem Hoeschparkfest

Borsig11 ist dabei, beim diesjährigen Hoeschparkfest am 5. Juni.
Wir stellen uns und unsere Projekte vor.

Ihr findet uns am Info-Stand Nr.28.

hoeschparkplan

Hoeschpark international
Köfte, Kult und coole Mucke
Sonntag, 5. Juni 2011, 11-17 Uhr

im Dortmunder Hoeschpark
Kirchderner Straße 35-43
44145 Dortmund

weitere Informationen: www.freundeskreishoeschpark.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar